1_Teaserbild_Geschichte.jpg
 
 

the Gull – Die lebende Legende

Um den als Joe-Jacques de Gullférie-Viège geborene Sohn einer einarmigen Varieté-Tänzerin und eines selbsternannten Aristokraten ranken sich unzählige Legenden. Eine davon besagt, er sei just an seinem 13. Geburtstag einer unzähmbaren Rastlosigkeit verfallen und habe sich nur wenige Monate später aufgemacht, um während mehrerer Jahre die Welt auf eigene Faust zu erkunden. Er habe an Deck eines Frachtschiffs die Lehren des Konfuzius auswendig gelernt, in einem Zeppelin mit George Bernard Shaw und H. Jackson Brown jr. gepokert – und Mark Twain gegen eine horrende Kaution aus dem Gefängnis geholt.

Einer anderen Legende zufolge war Joe-Jacques während seiner Zeit als Geschäftspartner von Henry Ford Erfinder mehrerer revolutionärer technischer Apparaturen zur Messung der Nebeldichte und unter Pseudonym veröffentlichender Autor preisgekrönter Science Fiction Romane. Mit solchen Geschichten rund um die faszinierende Persönlichkeit Joe-Jacques’ liessen sich mehrere Buchbände füllen. Welche Abenteuer er wirklich erlebt hat und welche getrost als fantastische Fieberträume aus dem Reich seiner vielen Bewunderer abgetan werden dürfen? Man weiss es nicht.

Als gesichert darf jedoch die Information betrachtet werden, dass sich Joe-Jacques de Gullférie-Viège, wenige Wochen nach einer kurzen und intensiven Bekanntschaft mit einer sizilianischen Bratschistin, eines Dienstags konsequent nur noch Joe the Gull nannte. Und dass er exakt an jenem Dienstag entschied, sein Leben künftig der Beantwortung der Frage zu widmen, was den perfekten Gentleman ausmacht.

Als Joe, der nach Jahren des Studiums und des Dialogs mit früheren und neuen Weggefährten selber zu einem Inbegriff des Wortes Gentleman geworden war, gefragt wurde, welchen Cold Brew and Whisky Liqueur ein wahrer Gentleman trinken würde, sagte er nichts. Aber wenige Monate später konnten wenige Flaschen the Gull Cold Brew and Whisky Liqueur über eine unscheinbare Website bestellt werden. Die Wenigen, die eine Flasche abbekamen, sowie die Wenigen mehr, die den Inhalt der Flasche auch probieren durften, sagten später, Joe the Gull habe die Antwort auf die Frage doch noch gegeben. Wie ein richtiger Gentleman eben.